News

     

Signature Litigation kündigt die Eröffnung des Frankfurter Büros mit der Ernennung zweier Mayer Brown-Partner an

By Signature Litigation
Back to News

Author:

Signature Litigation

English

1. Juli 2024: Die in London ansässige Kanzlei Signature Litigation gibt heute die Eröffnung ihres neuen Büros in Frankfurt am Main mit der Ernennung der Partner Ulrich Helm und Dr. Jan Kraayvanger bekannt. Beide kommen von Mayer Brown.

Das Frankfurter Büro von Signature Litigation wurde am 1. Juli 2024 eröffnet und folgt auf die Büros in Gibraltar und Paris, die 2017 bzw. 2019 eröffnet wurden.

Signature startet in Frankfurt

Das Frankfurter Büro von Signature vertritt Mandanten in wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Dies umfasst insbesondere die Vertretung bei Zivilprozessen sowie nationalen und internationalen Schiedsverfahren.

Branchenschwerpunkte sind Energie- und Infrastrukturprojekte sowie Automotive, Finance und Versicherungen.

Der CEO von Signature Litigation, Kevin Munslow, kommentierte die Eröffnung des neuen Büros wie folgt: “Wir sind als Litigation Boutique in London und Paris langjährig etabliert. Mit der Eröffnung unseres Büros in Frankfurt folgen wir dem Wunsch unserer Mandanten, im deutschsprachigen Raum präsent zu sein.

Kevin fuhr fort: “Die Komplexität und das Niveau der Streitigkeiten, die mit Beteiligung deutscher Unternehmen ausgetragen werden, schaffen ein aufregendes neues Betätigungsumfeld. Für unseren Schwerpunkt Finance Litigation kam nur Frankfurt als Standort in Frage, seine zentrale Lage ist zudem ideal für die Beratung nationaler und internationaler Construction Streitigkeiten.

Signature ernennt zwei neue Partner für die Leitung seines neuen Frankfurter Büros

Ulrich Helm wechselt von Mayer Brown als Partner in das Frankfurter Büro von Signature Litigation. Ulrich Helm berät seit über 30 Jahren komplexe Streitigkeiten und vertritt Mandanten dabei in in nationalen und internationalen Schiedsverfahren. Er ist in den Bereichen Construction, Energie und Infrastruktur als führend anerkannt und dabei besonders bekannt für seine strategische Beratung von wegen Verspätungen und Kostenüberschreitungen aus dem Ruder laufenden Projekten.

Er verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Beratung von Mandanten bei komplexen grenzüberschreitenden Streitigkeiten im Zusammenhang mit Bau-, Energie- und Infrastrukturprojekten (Offshore Wind, Tunneling, Kraftwerke, Airports, Bridges) und hat Mandanten in über 20 Ländern vertreten. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in außergerichtlichen Verhandlungen, Mediation, Schlichtungsverfahren sowie Gerichts- und Schiedsverfahren.

Das Frankfurter Büro wird neben Ulrich Helm von Dr. Jan Kraayvanger eröffnet, der ebenfalls von Mayer Brown kommt. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in hochkarätigen internationalen Streitfällen vertritt Jan Kraayvanger Mandanten aus verschiedenen Jurisdiktionen, einschließlich Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Indien. Er hat in einer Vielzahl von Gerichts- und Schiedsverfahren in verschiedenen Sektoren beraten, darunter in der Finanz-, Versicherungs- und Baubranche. Jan Kraayvanger betreut regelmäßig post-M&A sowie W&I-Streitigkeiten, Finanz- und Restrukturierungsstreitigkeiten sowie Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Berufs- und Managementhaftpflicht.

Der Gründungspartner von Signature Litigation, Graham Huntley, kommentierte: “Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Ulrich und Jan zusammengearbeitet und freuen uns, sie in unserer Kanzlei willkommen zu heißen, ganz im Sinne unseres konservativen Ansatzes, Chancen mit den richtigen Leuten zu nutzen. Ihr Fachwissen und ihr tiefes Verständnis für das Gebiet werden unser Team von Spezialisten für internationale Rechtsstreitigkeiten und Schiedsverfahren ergänzen.”

Graham fuhr fort: “Signature hat sich in Paris, selbst ein führendes Zentrum für Handelsstreitigkeiten, und in Gibraltar etabliert, wo sich die Plattform auf englischem Recht mit dem breiteren Beratungsangebot von Signature ergänzt. Das neue Frankfurter Büro, das von Ulrich und Jan geleitet wird, ist eine natürliche Erweiterung unseres Angebots an fachkundiger und interessenkonfliktfreier prozess- und schiedsrechtlicher Beratung für internationale Mandanten in den wichtigsten Finanzmarkt- und Schiedsgerichtszentren.”

Ulrich Helm kommentierte: “Signature hat eine herausragende Position im Markt als führende, internationale Streitbeilegungsboutique. Ich freue mich auf die Möglichkeit, unser Angebot in Deutschland und den angrenzenden Märkten weiter auszubauen, indem wir spezialisierte Schiedsgerichtsbarkeit und Prozessberatung auf einer neuen Plattform fei von Interessenkonflikten anbieten.

Dr. Jan Kraayvanger sagte: “Der Aufbau von Signature in Frankfurt ist eine spannende Herausforderung, auf die Ulrich und ich uns mit der Unterstützung unserer neuen Partner in ganz Europa freuen. Wir sind zuversichtlich, zum Erfolg von Signature auf dem Gebiet der globalen Streitbeilegung beitragen zu können.”

Signature Litigation umfasst heute 26 Partner und über 100 Mitarbeiter weltweit in den Büros in London, Paris, Gibraltar und jetzt auch in Frankfurt.

Latest news

All news